Logo

Renate Pollmann - Foto: © Jekaterina Knyasewa

Zu meiner Person

Ich bin 1959 geboren und war lange Zeit mit Herz als Krankenschwester auf der Intensivstation, Gynäkologie und Geburshilfe, sowie auf der Palliativstation tätig

Meine Erfahrung ist, es gibt fast nichts, was mehr erleichtert als mit mir selbst ins Reine zu kommen und innerlich meinen Kampf gegen mich selbst und der Realität, zu beenden. Ich entwickle ein Verständnis dafür, warum ich genau so bin wie ich bin.

Tiefgreifende Veränderungs- und Heilungsprozesse entstanden aus einem Verständnis meiner eigenen Denk- Verhaltens- und Gefühlsmuster.

Im Laufe meiner therapeutischen Ausbildung sind mir zunehmend die Themen Bindung und Trauma immer wichtiger geworden.  

Mein Anliegen ist es, Ihnen achtsam zu begegnen und in herausfordernden Lebenssituationen neue Wege aufzuzeigen.

Meine Stärke ist aktives und einfühlsames Zuhören und Präsentsein. Meine vielseitigen Arbeitsweisen habe ich entwickelt aus vielen Fortbildungen, meiner eigenen Selbsterfahrung und meiner jahrelangen Praxiserfahrung

 

Ein wichtiger Bereich in meinem Leben ist die Meditation. Sie ist in den vielen Jahren, die ich Meditation praktiziere, zu einem zentralen Bedürfnis geworden. Ich habe gelernt, mein Leben achtsam zu gestalten und meinem Körper mit einem liebevollen Blick wahrzunehmen.

Es ist mir ein Herzensanliegen, die Menschen die mir begegnen, in Seminaren oder Einzelsetting, in einer achtsamen Haltung wahrzunehmen und zu begleiten.


Vor dieser Zeit wurde mir durch eigene Erkrankung und meiner Tätigkeit am Menschen die eigene Verantwortung für ganzheitliche Gesundheit und Wohlgefühl deutlich und immer wichtiger.

Meine Ausbildungen in verschiedenen Bereichen ermöglicht es mir die Bedürfnisse des Einzelnen zu sehen und meine gewonnenen Kenntnisse individuell einzusetzen.

Seit 2002 arbeite ich in meiner eigenen Praxis in der Einzelarbeit und mit Gruppen als Referentin in verschiedenen Bereichen.


Ausbildung:
2005               Abschluss einer fünfjährigen Ausbildung als Psychodramatherapeutin am Psychodrama-Institut Münster
                       (DFD /DAGG)
      
2004               Abschluss des Heilpraktikers für Psychotherapie
      
2004- 2008     Polarity Ausbildung im Polarity Zentrum Gütersloh
      
2009               Dorn Therapie
      
2009- 2011     Craniosacrale Therapie
      
2012               MBSR –Achtsamkeitstraining, Ausbildung am Institut für Stressbewältigung
                       und Achtsamkeit bei Dr. Linda Lehrhaupt

                       Meditationserfahrung seit 1990 (Zenlehrer: Christoph Hatlapa,

                       Raphael Nolting, Doris Zölls)

                       Diverse Meditationskurse besucht bei Silvia Kolk, Sylvia Wetzel

                       und Marie Mannschatz


2014-2016      Ausbildung in Körperpsychotherapie im E.S.T. Intitut (Eckert Seminare Training)

2018               MBCT-Lehrerin

2019               Bindungorientierte Körperpsychotherapie in 4 Modulen bei Thomas Harms

2019-2021      Assistenz Ausbildungsgruppe Psychodynamische Körper- und Energiearbeit ( E.S.T. - Eckert Seminare Training) 

 

Weiteres:        Krankenpflegeausbildung danach

                        Ausbildung als Krankenpflegefachkraft für Intensivmedizin

                       Ausbildung in mittleren Führungsmangment und Mentorenausbildung

                       Arbeit im betrieblichen Fortbildungsbereich des Krankenhauses

                       6 Monate Behindertenarbeit in Pennsylvania 

                       Seit 2002 leite ich Seminare mit diverse Themen wie:

                           -  Sterbe - und Trauerbegleitung,

                           -  Achtsamkeit in der Sterbebegleitung,

                           -  Stressbewältigung / MBSR / Resilienzförderung in unterschiedlichen Einrichtungen.

 

Auf drei Domains bin ich übrigens erreichbar:
pollmann-achtsamkeit.de |
achtsamkeit-pollmann.de | achtsamkeit-in-paderborn.de |